.
.
.
.
Saitenklänge
Gästebuch
Musikschule
Repertoire
Galerie
Presse
Links
Intern
.
Eine Auswahl der Tonträger aus den eigenen Reihen

Bei Interesse an einer der CD's bitte Mail (mit Angabe über CD-Name, Anzahl) an die Vereinsleitung des Orchesters.


CD Claudia Freier - Gitarre

Claudia Freier wurde 1973 in Berlin geboren. Die junge Solistin studierte von 1990 bis 1994 an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin im Hauptfach Gitarre, Nebenfach Mandoline.

Seit 1993 ist sie als Lehrbeauftragte in Berlin im Fach Gitarre und Mandoline und seit 1995 in Brandenburg im Lehrauftrag Gitarre tätig.

Als Konzertmeisterin und Mitglied verschiedener Zupforchester hat sich Claudia Freier neben ihrer Tätigkeit als Solistin einen Namen gemacht. Sie nahm an verschiedenen Festivals und Orchesterwettbewerben teil, unter anderem 1996 in Ungarn und 1997 in Spanien, weiterhin gab es solistische Mitwirkungen an mehreren CD-Produktionen.

Gastverträge hatte die Solistin an verschiedenen Theatern als Mandolinistin und Gitarristin unter anderem in Meiningen, Frankfurt/Oder und in Berlin.


Hommage à Konrad Wölki  

CD "Hommage à Konrad Wölki", Köpenicker Zupforchester,
Ltg. Walter Neugebauer

"Mit der Hommage à Konrad Wölki interpretiert das Köpenicker Zupforchester nebst SolistInnen unter Leitung von Walter Neugebauer die entscheidendsten Phasen des umfangreichen kompositorischen Schaffens und läßt somit eine Zupforchestergeschichte erklingen.(...)"
Gerda Wölki in Cover-Innentext

  • Die Heimreise - Ouvertüre

  • Concertino d-Moll op. 97
  • "An die Zither"

Balletto  

CD "Balletto", Concertino Ensemble Berlin, Ltg. Walter Neugebauer

aus "Zupfmusik" 2/95:
"Da steht es auf einer Wiese, fotografiert für das Cover: das Concertino Ensemble Berlin. Echte, undressierte Musizierfreunde, Profis, Studenten, Laien, gut gemischt - und ein fantasievoller Dirigent, der schon manch einem Komponisten "Anstöße" gegeben hat. Vorgestellt wird ihr Repertoire aus den Jahren der ehemaligen DDR, ein nostalgischer Querschnitt also und für westliche Ohren vielfach-interessantes Neuland!
Sehr geschickt werden hier Zupferklänge mit Bläsergruppierungen gemischt, Folklore, Solokonzerte, Gesangsnummern, Suiten und Rondos. Von Kurt Schwaen eine "Hommage" für Rameau und Telemann, zwischen denen sich ein freitonales Flötensolo spannt; von Antonius Streichardt vier geistreiche Ringelnatz-Vertonungen; Gunter Erdmann steuert gut gesetzte Renaissance-Bearbeitungen bei (sehr ausdrucksvoll "Eyn gar Traurigk Dantz"); ein schwungvolles Konzert für Oboe und ZO von Gerhard Rosenfeld; sehr hübsch das knappe Flötensolo "Rondoletto" von Siegfried Stolte. Insgesamt erklingen 14 mehrsätzige Werke von sieben Komponisten, ohne experimentelle Exzesse, aber stets mit gediegener Qualität. Neugebauer findet immer das Tempo giusto und die rechte Stimmung. Der Begleittext gibt aufschlußreiche Hinweise über die Autoren und ihre Kompositionen. Diese Produktion will nicht Perfektion darstellen, sondern das in der Praxis Machbare, hierin liegt ihr Wert. Dirigenten in den alten Bundesländern sollten zugreifen und sich Anregungen für ihre Programme holen, sie könnten um einige neue Namen und Werke bereichert werden." 
H. K.

  • Kurt Schwaen - Balletto
    Rigaudon
    Chasse
  • Gunter Erdmann - Tabulaturen
    Eyn Teutscher Tantz
  • Antonius Streichardt
    Introduktion und Rondo giocoso
  • Antonius Streichardt
    Rasch
  • Werner Hübschmann - Serenade
    Tänzerisch
  • Antonius Streichardt - Holzlandtänze
    Walzer
  • Gerhard Rosenfeld
    Konzert für Oboe
  • Antonius Streichardt
    Vier unernste Lieder nach Gedichten von Joachim Ringelnatz
    Kindergedicht

CD Zusammenspiele

Streichardt.jpg (10242 Byte)

CD "Zusammenspiele"
Köpenicker Zupforchester,
Ltg.: Walter Neugebauer
Auf Anregung der Witwe, Frau Wölki produziert.

  • Antonius Streichardt
    Scherzo
Bei Interesse an einer der CD's bitte Mail (mit Angabe über CD-Name, Anzahl) an die Vereinsleitung des Orchesters.